Viele Menschen, die aktuell oder künftig Produkte über das Internet anbieten und verkaufen möchten, müssen sich mit dem Thema Shopsystem auseinander setzen. Sicherlich wird sich ein Großteil der Shopbetreiber für das bekannte Shopsystem Magento oder eine kleine Lösung wie Woocommerce von WordPress oder den 1&1-Shop entscheiden, vielleicht nur vorerst oder langfristig. Doch lohnt sich durchaus ein Blick zu (mitunter preiswerten) Alternativen. Hierzu zählt die Open-Source-Software Shopware, ein noch recht junges Shopsystem. Shopware wurde 2004 von einem deutschen Unternehmen entwickelt. Das bringt für viele Anwender, gerade Einsteiger, den Vorteil, dass Shopware grundsätzlich die deutsche Sprache unterstützt und nicht durch entsprechende Versionen angepasst werden muss – wie es beispielsweise bei Magento der Fall ist. Die Anwendung und Bearbeitung der Software ist daher deutlich unkomplizierter für alle Shopbetreiber, die beispielsweise Schwierigkeiten mit der englischen Sprache haben. Weiterhin ist Shopware, basierend auf PHP, exakt auf den deutschen Markt und die deutsche Rechtsprechung angepasst. Dies ist beispielsweise bei der Erstellung von Rechnungen oder Lieferscheinen bemerkbar, die über das Shopsystem erfolgen kann.

Die Shopware Vorteile auf einen Blick

  • Für jede Unternehmensgröße geeignet – vom kleinen Einzelhändler bis zum großen Konzern
  • Schnittstelle zu vielen Warenwirtschaftssystemen
  • Deutscher Hersteller, angepasst an das deutsche Rechtssystem
  • Shopware lässt sich gut an die eigenen Bedürfnisse anpassen
  • Erweiterungen können einfach eingebunden werden
  • Hochwertiges Standard-Layout

Die verschiedenen Versionen von Shopware

Von Shopware sind vier unterschiedliche Versionen erhältlich: Eine kostenfreie Community Edition, die Shopware Professional Edition für rund 1.300 Euro und die Enterprise Basic Version für 13.000 Euro. Den Preis für die Shopware Enterprise Premium erhält der Interessent nur auf Anfrage. Hier genießt der Kunde einen persönlichen Kundenservice. Grundsätzlich ist zu sagen: Je höher der Preis, umso umfangreicher ist der Support und Service durch das Unternehmen. Entsprechend der individuellen Anforderungen an den Onlineshop kommen Kosten für Plugins hinzu. Das kann bei Shopware – im Vergleich zu anderen Shopsystemen – schnell teuer werden, muss aber nicht.

Die kostenfreie Grundversion des Shopsystems kann Webmastern empfohlen werden, die bereits über ein hohes technisches Know-How bezüglich PHP-Programmierungen verfügen. Hier muss vor allem viel Zeit und Engagement investiert werden, wenn alle Anpassungen – kostenlose Plugins und Support sind über die Community erhältlich, eigenständig vorgenommen werden sollen. Alternativ hat der Shopbetreiber die Möglichkeit auf ein breites Netzwerk von Partneragenturen wie www.arboro.de zurück zu greifen, die eine individuelle Shopinstallierung und -anpassung vornehmen. Der Vorteil: PHP-Kenntnisse, die zur Einrichtung des Shops erforderlich sind, werden von Seiten des Shopbetreibers nicht benötigt. Die spätere Bedienung des CMS ist dank übersichtlichem Backend und einfacher Funktionen problemlos möglich.

Für welche Zielgruppe ist Shopware geeignet?

Shopware gehört zu den Shopsystemen, die sehr vielseitig angepasst und eingesetzt werden können. Grundsätzlich ist aber zu unterscheiden, ob das System selbst installiert oder durch eine Agentur umgesetzt wird. Denn hier werden unterschiedliche Kenntnisse vorausgesetzt. Der Einstieg mit der Community Edition setzt ein relativ hohes Maß an technischem Know-How voraus. Andernfalls sollte man sich für eine kostenpflichtige Version mit Support durch Unternehmen und Agentur entscheiden, um einen erfolgreichen Shop zu führen.

Shopware Vorteile

Ein Gedanke zu „Shopware Vorteile

  • 9. Januar 2018 um 09:26
    Permalink

    Sehr guter Beitrag.

    Besonders die im Artikel beschriebene einfachere Anpassung an die Anforderungen in Deutschland ist sicherlich ein Vorteil dieser Shoplösung.

    Auch gegenüber Magento oder Woocommerce hat man sicherlich gute Möglichkeiten.

    Für den genannten Preis von 1300 bis 13000 Euro fuer die Lizenzgebühren lohnt es sich eventuell mehr für mittelgrosse Shopprojekte.

    Hier auch eine Übersicht der Vorteile und Nachteile: http://www.yuhiro.de/shopware-vorteile-und-nachteile/

    Danke für die interessanten Informationen.

    Viele Grüsse
    Sascha Thattil

Kommentare sind geschlossen.