SEOphonistin – Definition und Kennzeichen

Eine SEOphonistin schlägt im Gegensatz zum SEOphonisten eher leise Töne an und ist so ziemlich dessen genaues Gegenteil (vgl. Definition SEOPhonisten). SEOphonisten hängen vor allem am Telefon und belästigen Leute mit ihrem SEOgeschwafel. Eine SEOphonistin löst Probleme weder durch intensives Spamming, Scraping noch durch Katzenbilder, sondern hat andere Prinzipien und verwendet eine andere Content Strategie.

Begriffserklärung und Definition einer SEOPhonistin

Eine SEOphonistin lässt sich nicht durch die typische SEOdefinition beschreiben. Diese gilt hauptsächlich für SEOs und trifft so gut wie immer auch auf SEOphonisten zu. Eine SEOin (auch SEOine oder SEOöse) muss aber nicht zwangsläufig eine SEOphonistin sein. Um jedoch den Begriff SEOphonistin zu klären, ist es zunächst wichtig, das Wort in seine Hauptbestandteile SEO und Phon zu zerlegen.

Zur Bedeutung von SEO gibt es verschiedene Theorien. Dazu gehören:

  • Saufen Endet Orientierungslos
  • Such ein Opfer
  • Sei endlich ordentlich

Dabei steht SEO lediglich für Sei einfach online. Denn Suchmaschinenoptimierung geht schließlich ganz einfach nebenbei, wie dieser Text hier beweist.

Der Wortbestandteil Phon hat zwei verschiedene Bedeutungen:

Einmal kann es von Telefon kommen, was für SEOphonisten auch zutrifft. Früher hat man Telefon nämlich mit PH geschrieben!

Bei SEOphonistinnen kommt es aber tatsächlich von der Maßeinheit der psychoakustischen Größe Lautstärkepegel „Phon“ (vgl. Definition „Phon“ auf Wikipedia).  Ein Phon ist das, was man mit dem menschlichen Ohr grade so wahrnehmen kann. Eine SEOphonistin ist also tatsächlich sehr leise. Das stört diese aber überhaupt nicht, schließlich wird sie nicht so sehr vom Testosteron geplagt wie die SEOphonisten. Und sie hat ganz andere Interessensgebiete, was unsere Übersicht der Kennzeichen und Verhaltensweisen zeigt.

Kennzeichen und Verhaltensweisen einer SEOphonistin

  1. Eine SEOphonistin ist weiblich
  2. Sie schert sich weder um schwarze noch um weiße Hüte – schließlich ist die Modefarbe PINK
  3. Eine SEOphonistin wohnt nicht in schlechter Nachbarschaft, sondern in Seoul
  4. Eine SEOphonistin hat Freunde außerhalb von Facebook und Google+, nämlich bei Link ed-Din (arabisch, bedeutet übersetzt Link der Religion – keine Ahnung warum die sich ausgerechnet diesen Namen ausgesucht haben….)
  5. Sie weiß, dass es eine Welt außerhalb des Internets gibt – nämlich Schuhgeschäfte und Frisörsalons
  6. Eine SEOphonistin weiß außerdem, worauf es bei guten Content ankommt und erstellt ihn getreu der Methode WDFIDF*
  7. Eine SEOphonistin checkt ihre Rankings nicht ständig, sondern nur drei mal fünf Minuten in der Viertelstunde.
  8. Eine SEOphonistin postet keine Katzenbilder!!!

Mäuschen

*What da fuck is dat fuck

Weitere Informationen zu SEOphonist und SEOphonistin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *