Wer sich selbständig macht, hat die Qual der Wahl – ist eine private Krankenversicherung besser oder ist es sinnvoll, in der gesetzlichen Krankenversicherung zu bleiben?

Vorteile der privaten Krankenversicherung

Die private Krankenversicherung bietet einige Vorteile für Selbständige:

  • flexible Tarife
  • umfangreiche Leistungen (tarifabhängig)
  • in der Regel günstigere Beiträge für gesunde Selbständige

Es gibt jedoch auch einige gravierende Nachteile:

  • Gesundheitsprüfung
  • teure Beiträge bei Vorerkrankungen
  • Beiträge für Mitversicherung von Ehepartner und Kindern
Die gesetzliche Krankenversicherung ist für alleinstehende junge Selbständige in der Regel günstiger als die private krankenversicherung. Allerdings steigen die Beiträge abhängig von Gesundheitszustand und Alter. Ab 55 Jahren ist es nahezu unmöglich, aus der privaten Versicherung auszutreten. Unter 55 können Sie nur austreten, wenn Sie nicht mehr selbständig sind, sondern eine Anstellung erhalten – oder ALG I beziehen. Bei ALG II müssen Sie in der privaten Versicherung bleiben. Darüber hinaus müssen Sie für alle Familienangehörigen Beiträge entrichten.
Fazit: Wenn Sie gesund sind und niemanden mitversichern müssen, lohnt sich die Private. Je nach Tarif profitieren Sie auch von besseren Leistungen. Sie sollten sich jedoch gut überlegen, ob Sie mit Sicherheit im Alter die hohen Beiträge zahlen können.

Die gesetzliche Krankenversicherung

Die Vorteile der gesetzlichen Krankenversicherung

  • keine Gesundheitsprüfung
  • Die Beiträge sind abhängig vom Einkommen, nicht von der Gesundheit
  • kostenlose Mitversicherung von Ehepartner und Kindern

Die Nachteile der gesetzlichen Krankenversicherung

  • hohe Beiträge
  • weniger Leistungen

Mit der gesetzlichen Krankenversicherung sind Sie von den Leistungen nicht so gut gestellt wie Privatversicherte. Darüber hinaus zahlen Sie in der Regel höhere Beiträge. Sie sind jedoch immer auf der sicheren Seite – Ihre Beiträge werden an Ihr Einkommen angepasst und Sie haben immer einen Versicherungsschutz. Tipp: Wenn das Leistungsangebot Ihnen nicht ausreicht, können Sie – oft für wenige Euros im Monat – eine private Zusatzversicherung abschließen.

Fazit: Mit der gesetzlichen Krankenversicherung sind Sie immer auf der sicheren Seite – und fahren im Alter sicherlich günstiger.

 

Gesetzliche oder private Krankenversicherung für Selbständige?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.