Kaum ein Ort ist so sehr für Wellness geeignet wie das Tote Meer. Der Zauber des Toten Meeres liegt nicht nur darin, dass es sich 400 m unter dem eigentlichen Meeresspiegel befindet. Das tote Meer ist das mineral- und salzreicheste Gewässer der Welt. Außer einigen angepassten Bakterien gibt es so gut wie kein Leben – außer den zahlreichen Touristen, die jedes Jahr zum Toten Meer strömen. Es gibt die Möglichkeit, von Israel und von Jordanien aus das tote Meer zu erleben. Beide Länder bieten tolle Hotels am Ufer des toten Meeres an. Die Wellness-Tempel bieten in der Regel eigene Strandbäder und spezielle Heilanwendungen an.
Ein Kuriosum des toten Meeres besteht darin, dass es selbst für Nichtschwimmer möglich ist, zu schwimmen. Das salzreiche Wasser sorgt für so viel Auftrieb, dass ein Versinken nahezu unmöglich ist. Deswegen ist es tatsächlich möglich, entspannt auf dem Rücken zu liegen und während dem Baden Zeitung zu lesen.

Das tote Meer und sein Wellness-Faktor

Der Wellness-Faktor am toten Meer stellt sich aber nicht nur durch ein kühles Bad im salzigen Nass ein. Die bromhaltige Luft wirkt beruhigend und ist besonders gut für die Nerven. Das enthaltene Magnesium wiederum ist gut für die Haut. Der Schwefel regt den Kreislauf an und ermöglicht dem Körper eine bessere Sauerstoff-Versorgung. Insgesamt kommen im Toten Meer über 21 Mineralien vor – zwölf davon nur hier. Neben dem mineralreichen Wasser ist das tote Meer auch für seinen schwarzen Schlamm bekannt. Dieser wird durch den Jordan und weitere Zuflüsse in das tote Meer gespült. Er reichert sich mit vielen Mineralien an und entfaltet so seine einzigartige Heilwirkung. Der Schlamm des toten Meeres ist in vielen Kosmetikprodukten enthalten.
Wenn Sie also einen entspannten Urlaub wünschen, ist eine Reise an das Tote Meer sehr sinnvoll. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, Israel und Jordanien kennenzulernen – zum Beispiel Jerusalem, die Feste Masada oder die faszinierende Felsenstadt Petra.

Weitere Informationen: Das tote Meer als Reiseziel

Wellness am Toten Meer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.