Probleme mit den Füßen kennen viele Menschen. Vor allem Damen beklagen sich oft über Fußschmerzen und neigen zum Spreizfuß oder Senkfuß. Schuld daran kann nicht nur eine falsche Körperhaltung, sondern auch das falsche Schuhwerk sein. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie Fußproblemen vorbeugen können. Gerade modische High Heels und Plateau Schuhe begünstigen Probleme mit den Füßen, die sogar zu Ballenzehen und Fersensporn führen können. Fußschmerzen sind dabei nicht die einzige Konsequenz. Denn obendrein begünstigen hohe Schuhe und eine damit einhergehende falsche Körperhaltung und Kopfschmerzen durch Fehlbelastung der Wirbelsäule. Sollten Sie Probleme mit den Füßen oder der Wirbelsäule haben, sowie vermehrt über Kopfschmerzen klagen ist es ratsam, vor dem Besuch beim Spezialisten Ihr Schuhwerk zu überprüfen. In vielen Fällen werden Sie hier die Ursache erkennen und beim Wechsel auf flache und bequeme Schuhe feststellen, dass Sie einen wahren Fitmacher für gesunde Füße entdeckt haben. So können Sie Fußproblemen vorbeugen und Fußschmerzen vermeiden können. Wadenmuskel und Achillessehne werden in Schuhen mit hohen Absätzen oder nicht ergonomischer Form so stark beansprucht, dass die Muskulatur zu schmerzen beginnt und Sie am liebsten nur noch Barfuß laufen möchten. Zur Entspannung nach einem langen Tag im falschen Schuhwerk wählen Sie eine professionelle Spiralmassage oder ein Fußbad, mit dem Sie schmerzende Füße entlasten und auch schnell Linderung erhalten. Doch ist die Linderung nur von kurzer Dauer und wirkt zwar gegen die Schmerzen, nicht aber gegen einen Hallux Valgus, der die Ursache sein kann.

Hilfreiche Tipps gegen Fußschmerzen und Fußkrankheiten

Manche Menschen haben auch eine natürliche Veranlagung zum Spreizfuß oder anderen Fußproblemen, die Fußschmerzen mit sich bringen. Gerade da sollte auf entsprechendes Schuhwerk geachtet und sich nicht anhand modischer Trends in unbequeme und die Schäden begünstigende Schuhe gezwängt werden. Auf unter www.jepo.de finden Sie modische und bequeme Angebote für Schuhe, die mit zusätzlichen Entlastungssohlenaus Gel bei Fußproblemen wirklich helfen. Haben Sie beim Tragen enger und vorne spitz zulaufender Schuhe Schmerzen in den Zehen? Dann sollten Sie diese Schuhe meiden und nicht aufgrund modischer Aspekte unnötig Schmerzen ertragen. Die dauerhaften Schäden durch falsche und nicht ergonomische Schuhe können Sie Ihr Leben lang verfolgen und zur ständigen Beeinträchtigung Ihrer Lebensqualität führen. Auch wenn High Heels oder sehr hohe Plateau Schuhe zugegebenermaßen sehr chic aussehen und Ihre Beine länger wirken lassen, sind sie für den Alltag nicht geeignet und sollten keinesfalls über einen langen Zeitraum getragen werden – Probleme mit den Füßen sind sonst vorprogrammiert. Durch falsche Schuhe können Sie zum Beispiel Kopfschmerzen durch Fehlbelastung der Wirbelsäule begünstigen und lange Zeit brauchen um herauszufinden, dass die Kopfschmerzen und gesundheitlichen Beeinträchtigungen als Begleiterscheinung Ihrer Schuhmode aufgetreten sind. Auch spielt eine schlecht trainierte Muskulatur der Füße eine große Rolle bei schmerzhaften Problemen. Natürlich müssen Sie auf Ihre attraktiven High Heels nicht verzichten und können diese durchaus tragen, wenn Sie zum Ausgleich auch bequemes Schuhwerk nutzen oder Ihre Füße durch Barfußlaufen entlasten. Ebenso gelten die durchblutungsfördernde Spiralmassage, sowie ein entspannendes Fußbad als hilfreiche Tipps um Problemen vorzubeugen und Hallux Valgus oder andere Veränderungen der Füße gar nicht erst dominant werden zu lassen.

Fußschmerzen als Volkskrankheit

Ballenzehen durch zu enge Schuhe, der gefürchtete Spreizfuß oder Senkfuß, aber auch der Fersensporn sind durchaus als Volkskrankheit zu betrachten und betreffen eine ganze Menge Menschen. Auch wenn vorwiegend Frauen über Fußprobleme klagen, sind auch Männer von einer krankhaften Veränderung der Füße nicht ausgeschlossen:

  • Wenig atmungsaktive Schuhe,
  • eine falsche Belastung der Füße beim Gehen,
  • zu hohes Körpergewicht

können sich ebenfalls negativ auf den Fuß auswirken und Probleme mit den Füßen verursachen. Der Spreizfuß gehört zur den am  verbreitetsten Erkrankung der Füße und äußert sich im enormen Abrieb auf der Sohlenmitte. Der Vorderfuß ist stark verbreitert, so dass Fußschmerzen beim Tragen enger Schuhe in Folge auftreten. Hier lässt sich durch eine Entlastungssohle ein normaler Gang begünstigen und ein Fortschreiten der Erkrankung vermeiden. Wenn Sie Ihre Füße nicht quälen und sie dauerhaft in zu engen oder unpassenden Schuhen einzwängen, können Sie auch bei angeborenen Fußproblemen normal leben und Folgeerkrankungen, sowie Schmerzen durch eine unsachgemäße Belastung der Füße vermeiden. Die Füße tragen Sie Ihr ganzes Leben und erhalten oft so wenig Beachtung, dass Erkrankungen überhaupt erst die Möglichkeit zur Entwicklung und der Beeinträchtigung Ihres Wohlbefindens haben. Bis Ihre Füße sich wirklich durch Schmerzen melden, haben krankhafte Veränderungen bereits ihren Lauf genommen. Der Fuß ist ein sehr duldsamer und stark belastbarer Körperteil. Gerade aus diesem Grund wird er auch häufig vernachlässigt und ihm erst Beachtung geschenkt, wenn sich eine Deformierung durch unerträgliche Schmerzen oder starke optische Veränderungen ankündigt. Dabei könnten Sie Ihre Füße ein Leben lang gesund halten. Orientieren Sie sich an diesen Tipps und gönnen den belasteten Füßen eine Auszeit von unbequemen Schuhwerk und zu starker Beanspruchung.

Fitmacher für gesunde Füße – Fußproblemen vorbeugen

Müde, brennende und schmerzhafte Füße belasten Sie vor allem im Sommer:

  • Dabei können Sie gerade in der warmen Jahreszeit durchBarfußlaufen vorsorgen und die Füße entlasten, ihnen eine Auszeit gönnen und Ihr Körpergefühl erhöhen. Sie werden die angenehmen Momente ganz neu erleben, wenn Sie barfuß auf verschiedenen Bodengründen laufen und Ihre Fußsohle etwas Anderes außer der Innensohle Ihrer Schuhe spüren lassen.
  • Auchpflegende Cremes, regelmäßige Fußbäder und durchblutungsfördernde Massagen zeigen sich vorteilhaft auf und helfen dabei, die Fußgesundheit zu erhalten.
  • Auch dieVorliebe zu vielen Schuhen, welche vor allem von Frauen zelebriert wird, hat durchaus ihr Gutes. Allerdings sind viele Schuhe nur dann der Gesundheit dienlich, präsentieren sie sich nicht nur in zahlreichen Farben, sondern tatsächlich in unterschiedlichen Ausführungen und mit verschiedenen Sohlen. In zahlreichen Onlineshops, wie den oben genannten jepo.de, finden Sie für alle Ansprüche und Bedürfnisse die passenden Schuhe und können zu jedem Outfit mehr als nur ein Modell wählen. Sie werden beim häufigen Wechseln der Schuhe schnell bemerken, wie Kopfschmerzen durch Fehlbelastung der Wirbelsäule der Vergangenheit angehören und Sie wieder viel fitter und aktiver auf den Beinen sind.
  • Cremes und Salben, ein heilendes Fußbad oder die Spiralmassage sind echte Fitmacher für gesunde Füßeund sorgen obendrein aufgrund ätherischer Öle oder aromatischer Düfte für Wohlbefinden und seelische Harmonie.
  • Mit flachen Schuhen und bequemen Sohlenkönnen Sie nicht nur Ihre Gesundheit, sondern auch Ihre körperliche Belastbarkeit steigern und mehr Lebensqualität erhalten.

Sie haben ganz verschiedene Möglichkeiten, Wadenmuskel und Achillessehne zu entlasten, die Muskulatur Ihrer Füße zu trainieren und durch Barfußlaufen für Wohlbefinden und körperliche, sowie seelische Entspannung zu sorgen. Dabei wird sich Ihre Körperhaltung sichtbar verbessern und Sie werden merken, dass Sie mit häufigem Wechseln der Schuhe gesundheitliche Vorteile erzielen und dass Sie Probleme mit den Füßen und Fußschmerzen so vermeiden.

Fußproblemen vorbeugen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.