Was ist das beste Warenwirtschaftssystem für den Versandhandel?

Die Frage „Was ist das beste Warenwirtschaftssystem?“ lässt sich nicht so einfach beantworten, denn jedes Unternehmen hat ganz eigene Anforderungen. Für die Textilbranche wird beispielsweise kann ein System benötigt, das zahlreiche Gutschriften und Retouren verwalten muss, da große Bestellmengen abzuwickeln sind. Darüber hinaus ist vielleicht die Anbindung an einen eShop nötig sowie die Verwaltung von Artikeln, die bei eBay oder Amazon eingestellt werden sollen.

Out of the Box Lösungen für kleine Unternehmen

Für kleine Unternehmen reicht of ein Warenwirtschaftsprogramm, mit dem sich Belege wie Angebote, Aufträge, Rechnungen und Gutschriften erstellen lassen. Dazu reicht eine Lösung wie Iqpl Invoice. Die Warenwirtschaft von Lexware verfügt auch über Kundenmanagement und eine Kundenverwaltung. Orgamax verfügt dafür über eine App für Tablet PCs.

Die passenden Warenwirtschaft hängt natürlich auch von den im Unternehmen eingesetzten Systemen ab. Die meisten Lösungen sind windowsbasiert. Es gibt aber auch Warentwirtschaftssysteme für MAC Rechner und andere Apple Endgeräte.

Warenwirtschaftssysteme für den technischen Handel

Das beste Warenwirtschaftsprogramm für den technischen Handel hingegen muss über ganz andere Funktionen verfügen wie zum Beispiel Funktionen für Im- und Export, Ausweisung von Zöllen, technische Daten, Service Management, Controlling Kennzahlen Überwachung und vieles andere. Die ein oder andere ERP Lösung, die auf mehrere Branchen spezialisert ist, kann dies ebenfalls abdecken. Aber ob das System dann auch  beispielsweise über eine Haltbarkeitsdaten-Verwaltung verfügt? Den Handel mit Lebensmitteln oder bestimmten Chemikalien kann nicht jede Software unterstützen. Für Lebensmittel und Getränkehändler gibt es deswegen ein anderes bestes Warenwirtschaftssystem.

ERP Trends – Cloud und Mobile ERP

Der Trend bei Warenwirtschaftssoftware geht grundsätzlich hin zu ERP aus der Cloud sowie Mobile ERP. Das heißt, die besten Warenwirtschaftssysteme der Zukunft sollen von überall aus erreichbar sein. Die Datenspeicherung wird dafür ausgelagert. Doch ist dies ein Kriterium für den Titel Bestes Warenwirtschaftssystem? Grundsätzlich bergen die ERP-Trends Vorteile, aber auch Nachteile. Zu den Vorteilen gehört, dass die Systemlösungen schnell zur Verfügung stehen. In der Regel ist keine große IT-Abteilung notwendig, weil die Daten nicht im Unternehmen gespeichert werden und kein Server betrieben werden muss. Die externe Datenhaltung hat jedoch auch Nachteile. Denn es kann passieren, dass durch eine schwache Internetverbindung der Zugriff auf die Daten nicht erfolgen kann. Das bedeutet Stillstand im Unternehmen – produktives Arbeiten ist in dieser Zeit nicht möglich. Auch die Datensicherheit ist weiterhin ein Thema. Internetverbindungen gelten potenziell als unsicher, sodass wichtige Unternehmensdaten leicht ausgespäht werden können.

Fazit: Das beste Warenwirtschaftssystem gibt es nicht. Wichtig ist es für Unternehmen deswegen, ein WaWi zu finden, das die benötigten Funktionen möglichst gut abdeckt. Automatisierungen sind schön und gut, die Kosten für ein derartiges System müssen jedoch auch erst einmal gestemmt werden. Und letztendlich sind auch ERP Trends wie Cloud ERP oder Mobile ERP nice to have, aber kein Muss für das beste Warenwirtschaftssystem.

Weitere Informationen

 

Das beste Warenwirtschaftssystem